Immobilienmakler Berlin

Ich schreibe meinen Erfolg nicht nur meiner Leidenschaft für Immobilien zu, sondern auch meiner Intuition in Bezug auf die Psychologie des Kaufens und Verkaufens. Meine Klientel arbeitet in Immobilienmakler verschiedenen Branchen mit den Schwerpunkten Technologie, Finanzen, Medizin, Recht, Wirtschaft und Kunst. Mein Geschäft ist erfolgreich und beständig gewachsen, dank des Wiederholungsgeschäfts zufriedener Kunden und ihrer Einführung bei Freunden, Familie und Nachbarn. Diese Erfolgsbilanz ist nur möglich, weil ich sowohl Ergebnisse als auch eine angenehme Erfahrung liefere.

 

Immobilienmakler sind in der Regel auf Gewerbe- oder Wohnimmobilien spezialisiert. In beiden Fällen erfüllen sie unterschiedliche Aufgaben, je nachdem, ob sie für den Käufer oder den Verkäufer arbeiten. Agenten, die für den Verkäufer arbeiten, auch als Listing Agents bekannt, beraten Kunden bei der Preisgestaltung und Vorbereitung des Verkaufs für eine Immobilie, einschließlich Tipps zu kurzfristigen Verbesserungen, die den Preis erhöhen oder schnelle Angebote fördern können. Verkäufer-Agenten vermarkten die Immobilie durch Listing-Services, Networking und Werbung.

 

Makler, die für den Käufer arbeiten, suchen nach verfügbaren Immobilien, die der Preisspanne und der Wunschliste des Käufers entsprechen. Diese Makler prüfen häufig die Verkaufsdaten früherer Immobilien vergleichbarer Immobilien, um potenziellen Käufern ein faires Angebot zu unterbreiten.

Agenten fungieren als Vermittler zwischen den Hauptparteien und tragen Angebote und Gegenangebote sowie andere Fragen hin und her. Sobald ein Angebot angenommen wurde, arbeiten die Agenten auf beiden Seiten häufig weiter, helfen ihren Kunden bei der Erledigung der Formalitäten, übermitteln die Kommunikation, beraten bei Inspektionen und Umzügen und begleiten das Geschäft im Allgemeinen bis zum Abschluss.

 

Für Verbraucher ist es wichtig zu verstehen, ob ein Immobilienmakler den Käufer, den Verkäufer oder beide Parteien vertritt. Offensichtlich kann die Loyalität des Agenten verschiedene Details der Transaktion, einschließlich des Endpreises, stark beeinflussen. Die staatlichen Gesetze regeln, ob ein Agent beide Parteien bei einer Immobilientransaktion vertreten kann, die technisch als „duale Agentur“ bezeichnet wird. Die Vertreter müssen ihre Vertretung offenlegen, damit Käufer und Verkäufer über Interessenkonflikte informiert sind.